Neuigkeiten

Es ist immer etwas los – Neues aus der tacs®-Welt

Wir bewegen uns in einer dynamischen Welt, vieles verändert sich. Wir bleiben dran, denken mit. Hier erfahren Sie, was uns gerade beschäftigt.

  • Temporäre Erfassung mit tacs

    Auf vielfachen Wunsch haben wir die Methode tacs® im Umfang erweitert. Neu ist auch eine temporäre Erfassung unserer Tätigkeitsanalyse über einen frei definierbaren Zeitraum möglich.

    Im Rahmen der Thematik rund um die Pflegefinanzierung haben Institutionen im Langzeitbereich gesetzliche Vorgaben zu erfüllen. So müssen beispielsweise die Kosten der Leistungserbringer für die Pflege und die Betreuung transparent und lückenlos nachgewiesen werden. Rodix bietet mit der Methode tacs® seit 15 Jahren ein Controlling-System an, mit welchem diese Kennzahlen mit vertretbarem Aufwand generiert werden können.

    In den vergangenen Monaten haben wir mit dem Pflegezentrum Rotacher und dem Alterszentrum Hofwiesen in Dietlikon, sowie mit dem Alters- und Pflegezentrum Wägelwiesen in Wallisellen eine je zweiwöchige temporäre Erfassung mit tacs®2 durchgeführt. Die Resonanz auf dieses Pilotprojekt ist durchwegs positiv. Dank eines standardisierten Ablaufs konnten die drei Projekte schlank durchgeführt werden. Der Erfassungsaufwand für die erbrachten Tätigkeiten der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter lag in einem vertretbaren Rahmen. Die Fragestellungen der Betriebe konnten mit den standardisierten tacs®Auswertungen vollumfänglich beantwortet werden. Somit konnten wir dieses Pilotprojekt erfolgreich abschliessen.

    Während des Zeitraums der temporären Erfassung kann die Methode tacs® ohne Einschränkung vollumfänglich und individuell genutzt werden. Der Betrieb entscheidet, wie und was genau erfasst werden soll.

    Mit tacs® erhalten Sie ein professionelles und standardisiertes Arbeitsinstrument zur Tätigkeitsanalyse. Dank unseres Auswertungstools erhalten Sie aussagekräftige Daten über die erbrachten Leistungen nach Kostenträger, für die Bewohnerinnen und Bewohner und alles nach Qualifikationen (Skill- und Grade-Mix). Da sämtliche Tätigkeiten erfasst werden, können klare Aussagen zu den detaillierten Leistungen sowie auch Kosten im Gesamtbetrieb gemacht werden (z.B. Abgrenzung KVG- zu Betreuungsleistungen, Pensionsleistungen und Strukturzeit, aber auch Darstellungen nach Pflegebedarfsstufen, Grundlagen für KORE und Somed-Statistik). Unser Benchmark lässt zudem einen Aussenvergleich zu.

    Das alles können wir mit einem preislich sehr attraktiven Gesamtpaket anbieten!

    Haben wir Ihr Interesse geweckt oder haben Sie Fragen? Bitte kontaktieren Sie uns, wir sind gerne für Sie da.

    -
  • Kundeninfo - Rodix ist für Sie da

    Rodix informiert, wie die Massnahmen des Bundes zur Bekämpfung des Coronavirus intern umgesetzt werden.

    Der Beschluss des Bundesrates vom 16. März 2020 hat weitreichende Konsequenzen für unseren Alltag. Im Rahmen der heutigen Geschäftsleitungssitzung haben wir entschieden, wie Rodix die Massnahmen des Bundes zur Bekämpfung des Coronavirus umsetzt. Gerne informieren wir Sie darüber.

    Ein Teil unserer Mitarbeiter arbeitet seit heute im Homeoffice. Dürfen wir Sie deshalb bitten sich in erster Linie per Mail bei der für Sie zuständigen Ansprechperson zu melden. Diese wird sich dann mit Ihnen in Verbindung setzen.

    Selbstverständlich setzen wir alles daran, Ihnen weiterhin den bestmöglichen Service zu bieten und arbeiten, trotz der besonderen Situation, weiterhin an den aktuellen Kundenprojekten und der Weiterentwicklung von tacs.

    Falls Sie, aufgrund der besonderen Lage, Unterstützung bei Ihrer Arbeit mit der Methode tacs brauchen (z.B. Anlegen Betriebsvariablen im Zusammenhang mit dem Coronavirus), können wir Sie gerne wie gewohnt rasch und unkompliziert unterstützen. Wir sind gerne für Sie da.

    Die von uns für Rodix getroffenen Massnahmen gelten, wie vom Bund vorgeschlagen, vorerst bis am Sonntag, 19. April 2020. Gerne halten wir Sie auch in Zukunft, im persönlichen Austausch oder über diesen Kanal, auf dem Laufenden.

    Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen und bleiben Sie gesund!

    -
  • tacsuserday 2019

    Am 21. November 2019 fand im Kantonsspital Olten der diesjährige tacsuserday statt.

    Unser Kundenanlass diente als ideale Plattform für den Informations- und Erfahrungsaustausch ganz nach dem Credo: tacs®-Anwender inspirieren tacs®-Anwender.

    In einem interessanten und kurzweiligen Rückblick auf die vergangenen zwei Jahre erhielten die anwesenden Personen wertvolle Informationen rund um das Thema tacs®. Geschäftsinhaber Reto Odermatt informierte über den aktuellen Stand der tacs®Administration und der tacs®Auswertungen sowie über die geplanten nächsten Entwicklungsschritte. In Bezug auf tacs®2 konnte er beispielsweise berichten, dass aktuell rund 95% aller tacs®-Anwender auf tacs®2 umgestellt haben. Das ist ein sehr guter Wert und zeigt auf, dass sich tacs® weiterhin in die richtige Richtung entwickelt.

    Fester Bestandteil eines tacsuserdays sind auch die spannenden Kundenreferate aus der Praxis. So berichteten in diesem Jahr folgende Personen von ihren Erfahrungen mit tacs® in den unterschiedlichen Märkten.

    • Aktutbereich: tacs® in der soH, Barbara Camen, Pflegedirektorin Solothurner Spitäler AG, Solothurn
    • Langzeitbereich: Motivation einer kleinen Institution für den Einsatz von tacs®, Lisbeth Schürmann-Schaller, Betriebsleiterin Pflegewohngruppe Sonnenrain, Rain
    • Spitex: Mehrwert und Nutzen von tacs® in der Spitex Region Schaffhausen, Lea Schiendorfer, Zentrale Dienste Spitex Region Schaffhausen, Schaffhausen
    • Psychiatrie: Implementierung tacs® in der IPW, Andreas Wildisen, Projektleiter Spitalapplikationen, IPW, Winterthur

    Anschliessend bestand beim Apéro riche die Möglichkeit, sich bei interessanten Gesprächen und spannenden Begegnungen rege mit den anderen Gästen auszutauschen.

    -

Veranstaltungen

Aufgrund der besonderen Lage haben wir entschieden, die allseits beliebten tacsseminare bis auf weiteres nicht durchzuführen.